26.03.2017

rund um's Ei

Guten Morgen meine Lieben,

das Osterfest steht vor der Tür, was ist da naheliegender, als mal wieder einen Post über unsere Eierproduzenten zu veröffentlichen.

Unser Herbert ist Leiter der sechsköpfigen Hühnerschar und ist in seiner Position der absolute Star auf der Wiese.

Ein stolzer Bursche, der seines Amtes würdig ist und immer damit zu tun hat, die gackernde Bande im Zaum zu halten. 
Sein schillerndes Federkleid und der aufgestellte Kamm machen ihn schlichtweg zum Womanizer unter den Damen.







Passend zur Osterzeit blühen jetzt die ersten Osterglocken.
Diese gehören natürlich auch festgehalten und mit der Hühnerschar in Szene gesetzt.
Ein richtiger Oster-Einstimmungs-Post.

Und außerdem passt die gelbe Farbe ihrer Blüten perfekt zum Dotter der Ostereier,.... zwinker.

Nachdem nun die Tage wieder länger werden, legen unsere Hennen fast täglich 
jede ein Ei und der Korb für die Ostereier füllt sich.

Wie färbt ihr eure Ostereier?

Ich finde ja diese natürlichen Farben mit Zwiebel oder rote Beete herrlich,
auch Birkenblätter und Heidelbeeren färben wunderbar eure Ostereier.

Falls ihr Lust habt, das Färben mit natürlichen Färbemitteln einmal auszuprobieren,
habe ich hier den perfekten Link dafür.







So und nun mache ich Frühstück.

Es gibt nämlich auch nichts Besseres, als ein eigens im Stroh gefundenes Hühnerei, 
von glücklichen Hühnern gelegt, sechs Minuten gekocht, zum Frühstück zu verspeisen.

Einfach ein Genuss!






Ihr Lieben, ich wünsche euch einen schönen Sonntag,
vergesst die Zeitumstellung nicht ;-).

Die Tage sind jetzt abends wieder länger und ich freue mich schon darauf, in den lauen Abendstunden im Garten zu werkeln.

Nun aber, die Familienbande will frühstücken.

Habt es fein mit sonnigen Grüßen

eure







}, 10)